Immobilienbewertung – der Preis ist nicht gleich dem Wert

Es gibt vielfältige Gründe für die Wertermittlung einer Immobilie. Dabei ist es unablässig die persönlichen Ziele und wirtschaftlichen Motive des Auftraggebers zu kennen. Diese sind es, die maßgeblich das Verfahren einer zielgerichteten Immobilienbewertung bestimmen. Daher bespreche ich mit Ihnen vorab über Ihre Wünsche und Ziele, welche die Grundlagen der weiteren Vorgehensweise bestimmen.

Bedarf es für einen Vermögensnachweis einer umfassenden Analyse zur Bestimmung des Verkehrswertes, so benötigt der Kaufinteressent eine erste Wertexpertise der Bausubstanz für eine vorläufige Sachwertbestimmung. Der Immobilienverkäufer hingegen benötigt zur Preisfindung eine Marktwertanalyse in Abhängigkeit der örtlichen Nachfrage und individueller Wertmerkmale.

  • Benötigt ein Kaufinteressent eine erste Wertexpertise, so gilt es kurzfristig eine objektive Gebäudebewertung vorzunehmen.

  • Für einen Immobilienverkäufer bedarf es der qualifizierten Immobilienbewertung in Abhängigkeit der jeweiligen Marktsituation.

  • Zur Bestimmung des Immobilienvermögens benötigt es eine umfassende Analyse der persönlichen Präferenzen für eine sachgerechte Wertermittlung.

Immobilienbewertungen im Überblick

WERTEXPERTISE

(Immobilienkauf)

Kaufbegleitung als Sicherheit durch fachliche Kompetenz

Einschätzung durch persönliche Begleitung

WERTERMITTLUNG

(Vermögensnachweis)

Der Gebäudewert, eine sachverständige Beurteilung

Wertgutachten durch eine fundierte Analyse

MARKTWERT

(Immobilienverkauf)

Der Wert ist nicht gleich dem bezahlten Preis

Online-Bewertung für eine erste Preisschätzung

Darauf können Sie zählen:

Kurzbewertung der Gebäudesubstanz
Wertermittlung zum Vermögensnachweis
Onlinebewertung zur Preisfindung
Wirtschaftlichkeitsprüfung von Renditeimmobilien
Einwertung der Rechte Dritter
Wertprüfung für Baugrundstücken auf Bebaubarkeit

Der Wert einer Immobilie ist keine mathematisch exakt ermittelbare Größe!

Der Verkehrswert einer Immobilie wird grundlegend durch den Wert definiert, der bei einer Veräußerung am freien Kapitalmarkt ohne Einflüsse von Zeitdruck, Zwang oder Not unter Berücksichtigung aller wertrelevanten Merkmale zu erzielen wäre. Also ein vernünftig denkender und wirtschaftlich handelnder Interessent bereit wäre zu bezahlen. Die zurzeit herrschende hohe Nachfrage und ein geringes Angebot führen aber zu einer Marktverzerrung.

Persönliche Präferenzen wie z. Bsp. der Zeitdruck aufgrund eines Umzuges, einer regionalen Gebundenheit oder auch einer sehr lang andauernden Suche begründen die Bereitschaft einen höheren Preis zu zahlen. Ich biete Ihnen qualifizierte Dienstleistung bei der Wertbestimmung Ihres Eigentums, helfe Ihnen bei der Preisfindung zum Verkauf Ihrer Immobilie und erstelle Ihnen auch eine erste Wertexpertise bei einer Immobilienbesichtigung.

Definition des Verkehrswertes gemäß Baugesetzbuch

Der Verkehrswert wird durch den Preis bestimmt, der in dem Zeitpunkt, auf den sich die Ermittlung bezieht, im gewöhnlichen Geschäftsverkehr nach den rechtlichen Gegebenheiten und tatsächlichen Eigenschaften, der sonstigen Beschaffenheit und der Lage des Grundstücks oder des sonstigen Gegenstands der Wertermittlung ohne Rücksicht auf ungewöhnliche oder persönliche Verhältnisse zu erzielen wäre (§ 194 Baugesetzbuch).

Sie haben Fragen oder Wünsche? Sprechen Sie mich an, ich berate Sie gern! Telefon (05208) 9575846