Radiator sind Körper, welche sowohl als Heizkörper oder auch als Kühlkörper eingesetzt werden können. Bei passiven Radiatoren erfolgt die Wärmeübertragung durch Konvektion. Diese Radioatoren werden auch als Konvektorheizung bezeichnet und werden dann benötigt, wenn in einer Immobilie eine Fußbodenheizung verlegt ist und man einen Raum wie zum Beispiel den Spitzboden nachträglich ausbaut. Sind keine Anschlüsse für die nachträgliche Installation einer Fußbodenheizung vorgerüstet bedient man sich der Konvektorheizung. Sie gleicht die zu niedrige Vorlauftemperatur mittels integriertem Lüfter aus, um die benötigte Heizleistung zu erreichen.

Zurück zur Lexikon-Übersicht