Kaufverträge müssen unterschiedlich ausgeführt werden, weshalb Notare für den Kaufvertragsentwurf Muster zur Verfügung stellen, die je nach Vertragssituation, Verhandlungsbasis und individuellen Merkmalen der Immobilie an den Einzelfall angepasst werden. Kaufverträge können unterschiedlich ausgestaltet werden.

Die folgenden Punkte gehören auf jeden Fall hinein:

  • Daten zum Kaufgegenstand, dem Haus oder der Wohnung
  • Kaufpreis
  • Sicherheiten für beide Seiten, wie etwa: Der Käufer zahlt den Kaufpreis erst, wenn die Immobilie frei von alten Grundschulden ist; das Eigentum aber geht erst an den Käufer über, wenn der Kaufpreis bezahlt ist
  • Ob Belastungen im Grundbuch gelöscht oder fortbestehen sollen
  • Wie der Übergang von Besitz, Nutzungen und Lasten vollzogen werden soll
  • Welche Gewährleistungsansprüche bestehen

Alle Einigungen, die aus mündlichen Verhandlungen resultieren, sollten Sie dem Notar mitteilen, um sie in den Kaufvertrag aufzunehmen. Zusätzlich können Sie vor der Unterzeichnung einen Anwalt mit der Prüfung des Vertrags betrauen.

Zurück zur Lexikon-Übersicht